Site Overlay

Holzeigenschaften

Holzeigenschaften

Der bekannteste Name für diese Holzart dürfte wohl Ayous sein. Auch Abachi ist recht geläufig. Weitere Namen sind Obeche, Samba, und Wawa.

Ayous, als Bezeichnung für diese Holzart stammt eigentlich aus dem Französischen. Dies liegt wohl am früheren Engagement von Frankreich in den Regionen wo dieses Holz überwiegend wächst. Hierzu zählen die afrikanischen Staaten wie Sierra Leone, Liberia, Elfenbeinküste, Ghana, Nigeria, Westkamerum, Nordgabun bis zum Kongo. Vorkommen gibt es aber auch in Zaire und der Zentralafrikanischen Republik.

Neben den mechanischen Eigenschaften sind für den Rahmenbau auch die Eigenschaften für die Oberflächenbehandlung wichtig. Das Holz ist gut zu beizen und zu lackieren. Beim Lackieren ist ein Porenfüller zu verwenden, was beim Acryllack der Fall ist und somit eine gute Deckung erreicht wird.

Die Maserung dieses Holzes ist auch sehr ansprechend,

was die Naturvariante zu einem beliebten Holz für eigene Lasierungen macht.

Hervorzuheben ist sicherlich das Gewicht mit einer Darrdichte von 250…350…520 kg/m³ und die Verwindungsstabilität. Damit bleiben auch große Rahmen „Feder“-leicht. In Verbindung mit Museumskarton können z.B. FineArt prints ohne störendes Glas ansprechend präsentiert werden.